En cumplimiento del Real Decreto-ley 13/2012. Si continúa navegando consideramos que acepta el uso de cookies. OK | Ley de cookies

Sonografie

Die Ultraschalltechnik erlaubt es Bilder zu erzeugen, die verschiedene Körperorgane sichtbar zu machen. Das Gerät sendet Schallwellen hoher Frequenz aus, die sich dann in verschiedener Stärke an den Strukturen der Organe brechen und ein Echo erzeugen. Ein Computer erhält diese reflektierten Schallwellen und produziert daraus ein Schwarz Weiss Bild . Im Unterschied zu den Röntgenstrahlen ist man bei dieser Methode keinen ionisierenden Strahlen ausgesetzt. Wie jede andere Wellenart auch erfärt die Schallwelle das Phenomen des Verschluckens eines teils der Welle, d.h. im Allgemeinen erreicht man eine geringere Penetration je höher die Frequenz der Schallwelle und umgekehrt ist die Penetration höher je niedrieger die Schallfrequenz. Die typische Wellenfrequenz für den abdominellen Ultraschall liegt bei 2.0 Megahertz bis 5.0 Megahertz. Andere Körperteile wie Brüste, Skelett-u.Muskelapparat sowie das Schilddrüsengewebe benötigen Frequenzen zwischen 8.0 Megahertz und 16.0 Megahertz zur Darstellung.

In meiner Praxis vorhanden:

Abdomineller Ultraschall zur Darstellung folgender Körperorgane:

  • Leber
  • Gallenblase
  • Nieren
  • Pankreas
  • Milz
  • Blase